SSV Jahn: Schon gehört?
MyMz

SSV Jahn: Schon gehört? Live

Alle Neuigkeiten rund um den SSV Jahn fassen wir hier zusammen.

Optionen

Kommentare
Klänge
Blog übersetzen
    Was schon am Donnerstag publik geworden ist, ist nun auch offiziell bestätigt. Achim Beierlorzer wird in der kommenden Saison den 1. FC Köln in der Bundesliga trainieren. Einen Tag nach dem 5:3-Torspektakel meldete der Zweitliga-Meister Vollzug. Nach zwei sehr erfolgreichen Zweitliga-Jahren mit dem SSV Jahn Regensburg wird sich der Franke ins Rheinland verabschieden. Der 51-Jährige hat die Regensburger Spieler beim Training am Montagvormittag über seine Pläne unterrichtet. Beierlorzer unterschreibt beim Traditionsklub einen Zweijahresvertrag bis 2021.

    Mittelbayerische

    Achim Beierlorzer äußert sich zu den Wechselgerüchten. Geht er nach Köln?
    SSV Jahn - erste Äußerung:
    Es gibt eine erste Reaktion des SSV Jahn. Über Vereinssprecher Martin Koch teilte der Klub auf Anfrage mit, dass die zuletzt von Geschäftsführer Christian Keller getätigte Aussage, dass es bislang noch keine offizielle Anfrage für Beierlorzer gegeben hat, nach wie vor gültig sei. Mehr wolle der Verein im Moment nicht dazu sagen, es werde aber im Laufe des Nachmittags Stellungnahmen geben.
    von Mathias Wagner bearbeitet von Roland Jungbauer 5/9/2019 11:06:56 AM
    von Mathias Wagner bearbeitet von Roland Jungbauer 5/9/2019 11:06:21 AM
    Im Hörsport sprach Jahn-Geschäftsführer Christian Keller erst vor wenigen Tagen mit Evi Reiter über die Personalsituation beim Regensburger Fußball-Zweitligisten.

    Christian Keller zu Gast in „Hörsport“

    Mittelbayerische ZeitungDer Geschäftsführer des SSV Jahn Regensburg spricht über den Spieleretat, Personalentwicklung und über eine seiner Schwächen.
    Für den 51 Jahre alten Achim Beierlorzer wäre das Engagement bei einem Bundesligisten ein Aufstieg im Blitztempo. Dabei ist der gebürtige Franke im Profi-Fußball bei Jobs in vorderster Front eigentlich eher ein Spätzünder. Viele Jahre war er bei der SpVgg Greuther Fürth und bei RB Leipzig als Jugendtrainer oder Assistent des Cheftrainers bei der ersten Mannschaft tätig. Nur in Leipzig sprang er 2015 für mehrere Monate als Chefcoach der ersten Mannschaft ein. Der SSV Jahn Regensburg war nun seine erste Station als voll verantwortlicher Coach von Saisonbeginn an.
    Der anstehende Umbruch beim Jahn würde sich bei einem Abschied von Achim Beierlorzer noch vergößern. Einer der absoluten Leistungsträger der Mannschaft wird den Klub nämlich wohl ohnehin verlassen.

    Jahn-Fanliebling vor dem Absprung?

    Mittelbayerische ZeitungDie Gerüchteküche brodelt. Nun äußern sich Geschäftsführer Christian Keller und der Berater des Leistungsträgers.
    Schleuderstuhl Bundesliga-Coach! Achim Beierlorzer würde mit einem Wechsel nach Köln zweifelsohne ein Risiko eingehen. Also nicht ein finanzielles, denn der Job beim 1. FC dürfte sehr gut bezahlt werden. Allerdings eines im Sinne von langfristiger Planung. Gerade Trainer von Aufsteigern, die meistens viel verlieren, werden in der Bundesliga schnell wieder entlassen. Beierlorzer würde sich dessen aller Voraussicht nach aber voll bewusst sein.
    Für den SSV Jahn wäre es richtiggehendes Déjà-vu. Vor zwei Jahren hatte Aufstiegstrainer Heiko Herrlich völlig überraschend in der Sommerpause den Klub verlassen. Bayer Leverkusen konnte Herrlich damals ohne Ablösesumme verpflichten, weil dessen Vertrag kurioserweise nach dem Aufstieg für die 2. Liga nicht mehr gültig war. Für Unmut bei den Fans des SSV Jahn hatte damals gesorgt, dass Herrlich wenige Wochen vor Saisonende noch erklärt hatte, dass er auf jeden Fall in Regensburg bleiben will. Beierlorzer hatte auf solche Nachfragen zuletzt immer zurückhaltend reagiert und kein Treuebekenntnis abgegeben.
    Nach Informationen der Mittelbayerischen muss auch die Klubführung des SSV Jahn die neuesten Entwicklungen erst einordnen. Derzeit sollen Gespräche stattfinden. Unklar ist, ob die Bosse des SSV Jahn von Achim Beierlorzers angeblich endgültiger Entscheidung noch nichts wussten oder ob sie nun beraten, wie mit dem Medienecho auf die Gerüchte umzugehen ist.
     Sehen Sie in unserem Video: Achim Beierlorzers Weg vom Lehrer zum Bundesliga-Trainer.

    Achim Beierlorzer: Vom Lehrer zum Bundesliga-Trainer

    Mittelbayerische ZeitungRegensburg, 17.05.18: Jahn-Trainer Achim Beierlorzer feierte auch am Gymnasium Eckental in Mittelfranken sportliche Erfolge. Wir haben seine alte Wirkungsstätte besucht und mit ehemaligen Kollegen über die Zeit als Mathe- und Sportlehrer gesprochen.
    Nach Informationen der Mittelbayerischen soll er bei einer Anfrage eines Bundesligisten aus seinem Vertrag aussteigen können. Zudem müsse er sich bis Mitte Juni entscheiden. Keller sagt, dass er über Vertragsinhalte öffentlich grundsätzlich nicht spreche. Er weist allerdings darauf hin, dass die Bedeutung von Klauseln seiner Meinung nach überschätzt wird: „Unser oberstes Interesse ist es, dass Achim Beierlorzer da bleibt. Wenn es aber wirklich ein tolles Angebot geben würde, dann würde er zu mir kommen und dann würden wir darüber reden und das dann entscheiden. Und miteinander zu reden ist wichtiger, als das, was in den Verträgen steht.“
    Für eine aktuelle Stellungnahme (ob der Deal mit Köln bereits fix ist) war der Jahn-Geschäftsführer am Donnerstag bis dato noch nicht erreichbar. 
     
     

    Medien: Beierlorzer geht nach Köln

    Achim Beierlorzer steht laut "Bild" und "Sportbild" vor einem Abschied aus Regensburg. Der Trainer wechselt offenbar zum 1. FC Köln. Dem Bericht nach soll Beierlorzer bereits zugesagt haben, nur die Vereinsgremien des 1. FC Köln müssen noch zustimmen. Im Interview mit der Mittelbayerischen hatte der Jahn-Trainer keinen Hehl daraus gemacht, dass ihn die Beletage des deutschen Fußballs reizt. "Ich bin schon auch ein ehrgeiziger Trainer, den es auch reizen würde, einmal in der ersten Liga Trainer zu sein. Sollte es irgendwann zu einem Angebot kommen, bei dem ich sage: „Boa, da muss ich schon drüber nachdenken“, dann werde ich mit meiner Familie und mit Christian Keller darüber sprechen", sagte er. 
    Weitere Infos folgen!
    Foto: Carstensen/dpa
     
     

     Schon im Vorfeld gab es Spekulationen, dass Beierlorzer nach Köln wechseln könnte:

     

    Der Umbau beginnt – Keller ist gefordert

    Mittelbayerische ZeitungBeim SSV Jahn Regensburg tut sich was: Ein Spieler beendet seine Karriere, zwei weitere verlassen den Klub.

    11 000 Tickets sind schon weg

    Foto: Nickl
    Zwei Heimspiele stehen in dieser Zweitliga-Saison noch auf dem Programm für den SSV Jahn. Wenn die Regensburger am Sonntag auf Erzgebirge Aue treffen, dann wird die Continental-Arena erneut sehr gut gefüllt sein. Mehr als 11 000 Tickets gingen im Vorverkauf schon über die Ladentheke. (kf)

    Selimbegovic feiert Geburtstag

    Foto: Nickl
    Mit Mersad Selimbegovic feierte ein Urgestein des SSV Jahn am Montag seinen 37. Geburtstag. Von 2006 bis 2012 absolvierte er 99 Pflichtspiele für die Regensburger und war danach in der „Jahnschmiede“ tätig. Seit 2017 ist er Co-Trainer der Profis und Koordinator des Übergangsbereichs. (kf)

    Hoffmann und Co. müssen umsteigen

    Foto: Eibner
     
    Die Auswärtsfahrt nach Meppen war für die Drittligafußballer des FSV Zwickau um den vom Jahn ausgeliehenen Kevin Hoffmann ein Tag zum Vergessen. Das Spiel ging mit 0:2 verloren und auf der Rückfahrt streikte auch noch der Mannschaftsbus. Hoffmann und Co. mussten auf Taxis umsteigen. (kf)

    Volkmer kämpft um Klassenerhalt

    Richtig Spannung herrscht im Abstiegskampf in der 3. Liga. Mittendrin ist dabei mit Dominic Volkmer ein Spieler des SSV Jahn. Der Verteidiger ist an Jena ausgeliehen und kämpft mit den Thüringern um den Klassenerhalt. In Unterhaching feierten Volkmer und Co. den vierten Sieg in Serie und haben damit vorerst die Abstiegsränge verlassen. (Foto: Nickl)
     

    Jahn-Fans fahren nach Köln

    Foto: Eibner
    Der Jahn-Fanklub „Power vom Tower“ fährt am 11. Mai zum Auswärtsspiel beim 1. FC Köln. Abfahrt der „Zwei-Tages-Fahrt“ ist um 4.30 Uhr an der OMV-Tankstelle in der Prüfeninger Straße. Anmeldung unter Tel. (0151) 11 91 22 48 oder (0151) 11 91 23 41.

    Jahn erhält Lizenz von der DFL

    Foto: Nickl
    Der SSV Jahn Regensburg hat am Dienstag Post von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) bekommen. Die frohe Kunde: Der Zweitligist aus der Oberpfalz hat im finanzwirtschaftlichen Lizenzierungsverfahren die Spielberechtigung für die Bundesliga und 2. Bundesliga für die Saison 2019/20 ohne Auflagen erhalten. (kf)

    Freundschaft mit Knoll ruht

    Marvin Knoll (Foto: Eibner)
    Wenn der SSV Jahn am Samstag auf St. Pauli trifft, geht es für die Regensburger auch gegen einen ehemaligen Weggefährten. „Wir freuen uns, dass wir Marvin Knoll wiedersehen“, sagt Marco Grüttner, fügt aber mit einem Schmunzeln hinzu: „Für 90 Minuten ruhen aber dann wieder die Freundschaften.“ (kf)

    Ex-Regensburger feiert Aufstieg

    Marcel Hofrath (Foto: Eibner)
    Nach drei vergeblichen Anläufen hat Waldhof Mannheim den Sprung in die 3. Liga geschafft. Mit dabei bei den Aufstiegsfeierlichkeiten: Marcel Hofrath. Der 26-Jährige, der von 2015 bis 2018 beim Jahn spielte, ist aufstiegserprobt. Mit den Oberpfälzern war er von der Regionalliga in die 2. Liga durchmarschiert. (kf)

    Gelb-Rot-Sperre ist verbüßt

    Foto: Nickl
     
    Markus Palionis kann beim Jahn nun auch wieder in der Liga mitmischen. Der 31-jährige Abwehrspieler hat seine Sperre für ein Spiel abgesessen. Beim 0:2 gegen Fürth hatte Palionis die Gelb-Rote Karte gesehen. In Darmstadt am vergangenen Wochenende musste er deswegen zuschauen. Am Freitag gegen Bochum ist er für Trainer Achim Beierlorzer nun wieder eine Option. (js)
    von Sebastian Stahl bearbeitet von Roland Jungbauer 4/3/2019 10:53:13 AM

    Sörensen muss noch pausieren

    Foto: Nickl

     

    Asger Sörensen ist beim SSV Jahn immer noch nicht ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Der dänische Abwehrspieler musste bereits vergangene Woche wegen Sprunggelenksproblemen pausieren und auch auf das Spiel in Darmstadt verzichten. Ob er bis zum Heimspiel am Freitag gegen den VfL Bochum fit wird, ist noch unklar. (js)

    von Sebastian Stahl bearbeitet von Roland Jungbauer 4/3/2019 10:50:22 AM

    Volkmer spielt in Jena viel

    Foto: Büttner
     
    Im Winter wurde Dominic Volkmer vom Jahn bis zum Saisonende an den FC Carl Zeiss Jena ausgeliehen. Das Ziel war, dass der Abwehrspieler in der 3. Liga Spielpraxis sammelt. Das klappt gut. Volkmer stand bereits in zehn Partien und fast immer die komplette Spielzeit auf dem Platz.

    Fans fahren nach Berlin

    Foto: Eibner
     
    Der Jahn-Fanklub „Power vom Tower“ fährt am 12-. April zum Auswärtsspiel bei Union Berlin. Abfahrt ist um 10 Uhr an der OMV-Tankstelle in der Prüfeninger Straße. Anmeldung unter Tel. (0151) 11 91 22 48 oder (0151) 11 91 23 41.
    von Sebastian Stahl bearbeitet von Roland Jungbauer 4/3/2019 10:40:23 AM

    Spielpraxis für Dej und Odabas

    Foto: Nickl
     
    Bei Achim Beierlorzer kommen sie derzeit nicht zum Zug, also sammelten Ali Odabas und André Dej in der Jahn-U21 in der Bayernliga Spielpraxis. Das Duo zählte zu den stärksten Akteuren beim überzeugenden 6:2-Sieg gegen Holzkirchen. (gr)
    von Anna Werkowski bearbeitet von Sebastian Stahl 3/14/2019 8:21:09 AM

    Jahn-Fans fahren nach Darmstadt

    Foto: Eibner
     
    Der Jahn-Fanclub Power vom Tower organisiert eine Fahrt zum Auswärtsspiel in Darmstadt am 30. März. Abfahrt ist um 7.30 Uhr an der OMV-Tankstelle an der Prüfeninger Straße. Eine Anmeldung ist im Jahn-Fanshop oder direkt beim Fanclub unter Tel. (01 51) 11 91 22 48 oder (01 51) 11 91 23 41 möglich.
    von Anna Werkowski bearbeitet von Roland Jungbauer 3/14/2019 8:20:17 AM

    Oliver Hein wieder im Training

    Foto: Nickl
     
    Rechtsverteidiger Oliver Hein hatte sich nach einer erneuten Zwangspause in die Mannschaft zurückgekämpft, da warfen ihn kleinere muskuläre Probleme zurück. Gute Nachricht für die Fans: Am Mittwoch trainierte der 28-Jährige wieder mit dem Team. Einem möglichen Einsatz am Montag gegen Fürth sollte nichts im Wege stehen. (gr)

    Zwangspause für Asger Sörensen

    Foto: Nickl
     
    Beim 1:1-Unentschieden gegen den MSV Duisburg feierte Asger Sörensen ein kleines Jubiläum. Der Däne war schon 50 Mal in der 2. Bundesliga für den Jahn im Einsatz. Auf seinen 51. Einsatz muss er aber warten. Gegen den MSV holte er sich seine fünfte Gelbe ab und ist damit am kommenden Montag (20.30 Uhr) im Heim-Derby gegen die SpVgg Greuther Fürth gesperrt. (kf)
     

    Grüttner ist Toptorschütze

    Foto: Nickl
     
    Beim 2:1 gegen den Hamburger SV hat Marco Grüttner seine kleine Torflaute beendet. Sein Treffer gegen den HSV war ein historischer. Mit nunmehr 22 Zweitliga-Toren im Jahn-Dress hat der Kapitän Herfried Ruhs als Zweitliga-Rekordtorschützen abgelöst. Der gebürtige Lappersdorfer erzielte in den Spielzeiten 1975/1976 und 1976/1977 21 Tore in der 2. Bundesliga Süd. (kf)

    Beim SSV Jahn packen alle mit an

    Foto: Eibner
     
    Beim SSV Jahn Regensburg werden Traditionen gepflegt. Jedes Frühjahr packen auch die Mitarbeiter der Geschäftsstelle am Trainingsgelände am Kaulbachweg mit an. Am Montag standen „Grünpflegearbeiten“ auf dem Programm.

    Jahn-Fans fahren nach Heidenheim

    Foto: Eibner
     
    Der Jahn-Fanklub Power vom Tower organisiert eine Fahrt zum Auswärtsspiel in Heidenheim am kommenden Samstag. Abfahrt ist um 8.30 Uhr an der OMV-Tankstelle in der Prüfeninger Straße. Eine Anmeldung ist im Jahn-Fanshop möglich oder direkt beim Fanklub unter Tel. (01 51) 11 91 22 48 oder (0151) 11 91 23 41.

    Volkmer wartet auf ersten Sieg

    Foto: Eibner
     
    Um Spielpraxis zu sammeln, spielt Dominic Volkmer in der Rückrunde beim Drittligisten Jena. In der Innenverteidigung ist er gesetzt. Aus fünf Spielen stehen bisher nur drei Unentschieden zu Buche. Volkmer und seine Kollegen warten 2019 noch auf den ersten Sieg – und wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

    Rückkehr an alte Wirkungsstätte

    Foto: Seidl
     
    Der ehemalige Pressesprecher des Jahn Regensburg kehrt am Wochenende mit seinem jetzigen Arbeitgeber zurück an alte Wirkungsstätte. Till Müller ist jetzt verantwortlich für die Presseabteilung des HSV. Der 34-jährige arbeitete von Februar 2010 bis November 2015 für den Jahn.

    Ex-Jahn-Profi beim ATSV Kelheim

    Foto: Mar
     
    Tobias Schlauderer wird Trainer in der Bezirksliga. Der ehemalige Profi des SSV Jahn, der 2012 zu den Aufstiegshelden der Regensburger gehörte, fängt im Sommer als Coach beim ATSV Kelheim an. „Ich bin mit dem ATSV eng verbunden“, sagt der 35-Jährige. Nach dem Ende seiner Profi-Zeit hatte er bei den Kelheimern noch selbst gekickt. Nun will er aber nicht mehr auflaufen und sich nur noch auf seinen Job als Coach konzentrieren.

    Der Jahn macht die „200“ doppelt voll

    Foto: Strisch
     
    Freunde von Zahlenspiele kamen beim SSV Jahn am vergangenen Wochenende richtig auf ihre Kosten. Die Partie der Regensburger bei der SG Dynamo Dresden war das 200. Spiel der Oberpfälzer in der 2. Liga. Mit dem Unentschieden holte der Jahn zudem seinen 200. Punkt in der zweithöchsten deutschen Spielklasse.

    Pentke feiert ein Jubiläum

    Foto: Nickl
     
    Torwart Philipp Pentke zeigte beim Gastspiel des SSV Jahn am vergangenen Sonntag in Dresden nicht nur eine überragende Leistung, er feierte auch ein Jubiläum. Zum 50. Mal stand der Keeper in der 2. Liga auf dem Platz. Alle Spiele absolvierte der 33-Jährige für den SSV Jahn.

    Lais und Dej feiern Geburtstag

    Foto: Nickl
     
    Geburtstagswoche beim Jahn: Zwei Spieler wurden ein Jahr älter. André Dej, der im vergangenen Sommer nach Regensburg gewechselt war, feierte am Mittwoch seinen 27. Geburtstag. Marc Lais, der seit 2015 beim SSV Jahn spielt, wurde bereits am Montag 28 Jahre alt.
     
    von Anna Werkowski bearbeitet von Dominic Hochholzer 2/7/2019 7:58:42 AM

    Grippalen Infekt auskuriert

    Foto: Nickl
     
    Sebastian Stolze steht für das nächste Spiel gegen Arminia Bielefeld zur Verfügung. Der Flügelstürmer hatte im ersten Ligaspiel des Jahres gegen Paderborn mit einem Tor geglänzt. Für die Partie gegen Kiel am vergangenen Sonntag war er dann wegen eines grippalen Infekts ausgefallen. Diesen habe er nun überstanden, berichtete Trainer Achim Beierlorzer.

    Bei Carl Zeiss Jena in der Startelf

    Foto: Nickl
     
    Der Plan des SSV Jahn, Dominic Volkmer durch eine Leihe Spielpraxis zu verschaffen, scheint aufzugehen. Der 22-Jährige ist bis Saisonende an Carl Zeiss Jena ausgeliehen. Beim Drittligisten stand der Innenverteidiger zuletzt zweimal in der Startelf.

    Wieder voll einsatzbereit 

    Foto: Nickl
     
    Sebastian Nachreiner ist Trainer Achim Beierlorzer zufolge ab sofort wieder ein Kandidat für den Spieltagskader. Der Verteidiger war monatelang wegen einer Kreuzbandverletzung ausgefallen, nun ist der 30-Jährige wieder fit – und Beierlorzer zufolge voll einsatzfähig. Zuletzt hätten dem Coach zufolge „vielleicht noch ein paar Prozentpunkte beim Thema Spritzigkeit und Zweikampf“ gefehlt. Das sei jetzt aber abgearbeitet.

    Der SSV Jahn feiert Weihnachten 

    Foto: Eibner
     
    Egal, wie das Derby am Samstag letztlich ausgeht, gefeiert wird beim SSV Jahn Regensburg nach dem letzten Auftritt 2018 ohnehin. Nach dem Derby in Ingolstadt steht die Weihnachtsfeier auf dem Programm. Danach verabschieden sich die Oberpfälzer in den Weihnachtsurlaub.

    Im Autokorso nach Ingolstadt 

    Foto: Eibner
     
    Zum Jahresfinale freuen sich die Jahn-Fans auf eine kurze Anreise. Der Gästeblock in Ingolstadt wird voll sein. Viele Anhänger werden im Autokorso anreisen. Die Regensburger Fanszene ruft dazu auf, sich an der Aktion zu beteiligen. Treffpunkt ist am Samstag um 9.30 Uhr am Parkplatz P1 der Continental-Arena.

    Jahn-Besuch in der KUNO-Kinderklinik 

    Foto: Nickl
     
    Am Dienstag besuchte Jahn-Präsident Hans Rothammer zusammen mit Markus Palionis, Alexander Weidinger, Dominik Volkmer und Jonas Föhrenbach die jungen Patienten der KUNO-Kinderklinik. Kurz vor Weihnachten hatten die Jahn-Profis auch Geschenke mit im Gepäck.

    Der Hamburger SV zu Gast in Regensburg 

    Foto: Nickl
     
    Die DFL hat die Spieltage 22 bis 28 in der 2. Bundesliga terminiert. Ganz haben sich die Jahn-Fans den 24. Februar (Sonntag, 13.30 Uhr) im Kalender angestrichen. Da kommt der Hamburger SV nach Regensburg. Zudem gibt es zwei Flutlichtspiele. Das Derby gegen Fürth steigt an einem Montagabend (18. März, 20.30 Uhr). Der VfL Bochum gastiert an einem Freitagabend (5. April, 18.30 Uhr) in der Continental-Arena.
     

    Jahn-Fans fahren nach Sandhausen

    Foto: Nickl
     
    Der Jahn-Fanklub Power vom Tower organisiert am Sonntag eine Fahrt zum Auswärtsspiel nach Sandhausen. Abfahrt ist um 8 Uhr an der OMV-Tankstelle in der Prüfeninger Straße. Anmeldung unter Tel. (0151) 11 91 22 48 oder (0151) 11 91 23 41.
    von Dominic Hochholzer bearbeitet von Anna Werkowski 12/12/2018 2:04:27 PM

    Jahn-Trio am Christkindlmarkt

    Foto: Nickl
     
    Jann George, Sargis Adamyan und Alexander Nandzik hatten am Dienstagabend einen Spezialauftrag. Sie schenkten am Christkindlmarkt am Regensburger Neupfarrplatz Glühwein und Punsch aus. Der Erlös kam der Nachwuchsabteilung des Vereins, der Jahnschmiede, zugute. 

    Derstroff hat die meisten Follower

    Foto: Nickl
     
    Mit 9949 Followern führt Julian Derstroff das Instagram-Ranking unter den Spielern des SSV Jahn an. Der Neuzugang zeigt seinen Fans immer wieder Bilder aus beruflichen und privaten Situationen – das kommt an. Knappe 10 000 Follower sind aber natürlich nichts gegen die Zahlen eines Spielers des nächsten Gegners: Rurik Gislason vom SV Sandhausen. Der isländische Nationalspieler ist ein Internet-Star und hat 1,1 Millionen Fans auf Instagram.

    Nandzik hat sich tierisch gefreut

    Foto: Nickl
     
    Alexander Nandzik trat mit dem SSV zuletzt gegen den 1. FC Köln an – gegen den Klub, für den er in der Jugend viele Jahre spielte: „Für mich war es ein ganz besonderes Spiel gegen meinen Heimatverein. Dass das geklappt hat, war wie ein Geschenk. Ich hab mich einfach tierisch gefreut“, sagte er danach. 
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht